Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Steckbriefe der Natura 2000 Gebiete

6715-302 Bellheimer Wald mit Queichtal (FFH-Gebiet)

Bundesland

Rheinland-Pfalz

Region und Gebietsgröße


4.679,00 ha

Lebensraumtypen

Lebensraumtypen
Code Bezeichnung
6210 Kalk-(Halb-)Trockenrasen und ihre Verbuschungsstadien (* or­chideenreiche Bestände)
6410 Pfeifengraswiesen
6430 Feuchte Hochstaudenfluren
6440 Brenndolden-Auenwiesen
6510 Magere Flachland-Mähwiesen
9190 Alte bodensaure Eichenwälder auf Sandböden mit Stieleiche
91E0 Erlen-Eschen- und Weichholzauenwälder
9160 Sternmieren-Eichen-Hainbuchenwälder
9110 Hainsimsen-Buchenwälder
9130 Waldmeister-Buchenwälder
2310 Sandheiden mit Besenheide und Ginster auf Binnendünen
4030 Trockene Heiden
3260 Fließgewässer mit flutender Wasservegetation
2330 Offene Grasflächen mit Silbergras und Straußgras auf Binnendünen
3130 Nährstoffarme bis mäßig nährstoffreiche Stillgewässer mit Strandlings- oder Zwergbinsen-Gesellschaften
3150 Natürliche und naturnahe nährstoffreiche Stillgewässer mit Laichkraut- oder Froschbiss-Gesellschaften

Arten Anhang II

Arten Anhang II
Gruppe Artname
Säugetiere Myotis bechsteinii, Myotis myotis
Amphibien / Reptilien Triturus cristatus
Fische Misgurnus fossilis
Wirbellose Tiere Callimorpha quadripunctaria, Coenagrion mercuriale, Lucanus cervus, Lycaena dispar, Maculinea nausithous, Maculinea teleius, Ophiogomphus cecilia

Beschreibung

Großflächig störungsarmer Waldkomplex mit vielfältigen Übergangsbereichen zu (Feucht-)Grünlandbiotopen im Waldinnern. Im Osten schließen Binnendünen, im Westen größere fließgewässergeprägte Grünlandbiotope an.


neue Suche

Quelle:

Nach Angaben der an die EU übermittelten Standarddatenbögen Deutschlands (Stand: 2013).
Aus besonderen Schutzgründen enthalten die zur Veröffentlichung freigegebenen Daten keine Angaben zu sensiblen Arten.

Recherche-Hilfe zur Natura 2000-Datenbank

Recherche von Gebietssteckbriefen Natura 2000

Letzte Änderung: 05.06.2018

 Artikel drucken