Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Steckbriefe der Natura 2000 Gebiete

5038-301 Zeitzer Forst (FFH-Gebiet und EU-Vogelschutzgebiet)

Bundesland

Sachsen-Anhalt

Region und Gebietsgröße

kontinentale Region
1.718,00 ha

Lebensraumtypen

Lebensraumtypen
Code Bezeichnung
7220 Kalktuffquellen
6410 Pfeifengraswiesen
6430 Feuchte Hochstaudenfluren
6510 Magere Flachland-Mähwiesen
91E0 Erlen-Eschen- und Weichholzauenwälder
9170 Labkraut-Eichen-Hainbuchenwälder
9160 Sternmieren-Eichen-Hainbuchenwälder
9110 Hainsimsen-Buchenwälder
9130 Waldmeister-Buchenwälder
4030 Trockene Heiden
3150 Natürliche und naturnahe nährstoffreiche Stillgewässer mit Laichkraut- oder Froschbiss-Gesellschaften

Arten Anhang II

Arten Anhang II
Gruppe Artname
Säugetiere Barbastella barbastellus, Lutra lutra, Myotis bechsteinii, Myotis myotis
Amphibien / Reptilien Triturus cristatus
Fische Cottus gobio
Wirbellose Tiere Leucorrhinia pectoralis, Lucanus cervus, Osmoderma eremita

Vogelarten

Vogelarten
Gruppe Artname
Anhang I Vogelarten Ciconia nigra, Dendrocopos medius, Dryocopus martius, Emberiza hortulana, Glaucidium passerinum, Lanius collurio, Lullula arborea, Milvus migrans, Milvus milvus, Pernis apivorus, Picus canus, Sylvia nisoria
Zugvögel Accipiter gentilis, Anthus pratensis, Asio otus, Buteo buteo, Columba oenas, Coturnix coturnix, Emberiza calandra, Falco tinnunculus, Jynx torquilla, Lanius excubitor, Locustella fluviatilis, Motacilla cinerea, Phoenicurus phoenicurus, Saxicola rubetra, Saxicola rubicola, Streptopelia turtur, Tringa ochropus

Beschreibung

Ehemaliger Truppenübungsplatz mit ausgedehnten, sich wieder bewaldenden Offenflächen, meist Landreitgras-Fluren. Im Randbereich Bachtälchen innerhalb naturnaher Laubwaldbestände.


neue Suche

Quelle:

Nach Angaben der an die EU übermittelten Standarddatenbögen Deutschlands (Stand: 2019).
Aus besonderen Schutzgründen enthalten die zur Veröffentlichung freigegebenen Daten keine Angaben zu sensiblen Arten.

Recherche-Hilfe zur Natura 2000-Datenbank

Recherche von Gebietssteckbriefen Natura 2000

Letzte Änderung: 15.02.2020

 Artikel drucken