Öffnet eine externe Seite Link zur Startseite

Bundesamt für Naturschutz

Moorriem

Bundesland
Niedersachsen
Landkreis / Kreisfreie Stadt
Wesermarsch
Landschafts-ID
039
Naturraum
Wesermarschen

Wertgebende Merkmale (Vielfalt, Eigenart und Schönheit)

Moorlandschaft in der Wesermarsch; Moorriem und Umgebung als bedeutendes Zeugnis der holländischen Kolonisationstätigkeiten mit gut erhaltenen Siedlungsstrukturen und Flurformen, u. a. mehrere, ineinander übergehende und langgestreckte Reihendörfer, die zu den Höfen gehörenden Hufen sind oft kilometerlang, in parallelen Streifen angeordnet und durch Entwässerungsgräben voneinander getrennt, überwiegend Grünlandnutzung, Altholzbestände auf den Gehöften/Hofalleen, Fachwerkkirche in Bardenfleth; naturnahe Hochmoorrelikte („Gellener Torfmöörte“, „Rockenmoor/Fuchsberg“) teils mit abgetorften Restflächen, brachliegendem Moorgrünland und Moorheiden

Landschaft mit hoher Bedeutung für das natürliche und kulturelle Erbe als

Naturlandschaft
Historisch gewachsene Kulturlandschaft
Naturnahe Kulturlandschaft ohne wesentliche Prägung durch technische Infrastruktur: in Teilbereichen naturnahe Hochmoorkomplexe
Sonstige besondere Einzellandschaft

Landschaft mit hoher Bedeutung für das Landschaftserleben/die landschaftsgebundene Erholung

Soweit nicht anders angegeben, haben die den obigen Landschaftsbestimmungen zugeordneten Landschaften per se auch eine hohe Bedeutung für das Landschaftserleben/die landschaftsgebundene Erholung.

Ausschließlich bedeutsam für das Landschaftserleben/die landschaftsgebundene Erholung: (gesamthaft/in Teilbereichen)

Abgrenzung

Übernahme der Kulisse „Moorriem“ (HK16) (Wiegand et al. (2017), im Westen Erweiterung u. a. unter Bezugnahme der Biotopkartierung Niedersachsen, teils der NSG „Gellener Torfmöörte“ sowie „Rockenmoor/Fuchsberg“ bzw. des Landschaftsrahmenplans „Wesermarsch“ (hier: Landschaftseinheit „Morriemer Moorland“)
Zurück nach oben