Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Naturnahe Gestaltung einer Flussaue (Unterer Haselauf)

Förderschwerpunkt:

Biotope schützen: Erhaltung, Wiederherstellung und Vernetzung wertvoller Lebensräume


Ort:

Meppen, Landkreis Emsland, Niedersachsen


Laufzeit:

11/1991 - 02/1993 (Voruntersuchung)

11/1995 - 02/ 2002 (Hauptvorhaben)

01/1999 - 12/2003 (Wissenschaftliche Begleitung)


Kurzbeschreibung:

Das Vorhaben hatte zum Ziel, eine beispielgebende Vorgehensweise für die Renaturierung der Aue eines Flachlandflusses zu entwickeln. Es sollte erprobt werden, inwieweit die natürliche Flussdynamik am Gewässer und in der Aue unter den heute gegebenen Umständen wiederhergestellt werden kann und welche Verbesserungen sich dadurch für die auetypischen Arten und Lebensräume erreichen lassen. Zu diesem Zweck wurde Land im Auenbereich angekauft, Deiche wurden geöffnet oder abgetragen, abgetrennte Altarme wieder an den Flusslauf angeschlossen und auetypische Biotope wurden durch Nutzungsänderung und gezielte Maßnahmen entwickelt.

Die wissenschaftliche Begleitung hatte zum Ziel, Veränderungen der Gewässer- und Geländemorphologie, der Vegetation, der Flora und der Fauna, die sich nach der Umgestaltung des Projektgebiets einstellten, zu dokumentieren und zu beurteilen. Aus der Fauna wurden die Gruppen Säugetiere, Amphibien, Laufkäfer, Wanzen, Heuschrecken und Mollusken untersucht.


Projektträger:

Landkreis Emsland (Voruntersuchung und Hauptvorhaben)
Postfach 15 62
49705 Meppen

Universität Osnabrück (wissenschaftliche Begleitung)
Neuer Graben/Schloss
49069 Osnabrück


Fachbetreuer im BfN:

Eckhard Peters FG II 3.2


Projektförderer:

BfN, Land Niedersachsen, Landkreis Emsland


Finanzvolumen:

9.760 TEuro


Schlussbericht

Video zum E+E-Projekt

Letzte Änderung: 17.11.2010

 Artikel drucken