Öffnet eine externe Seite Link zur Startseite

Bundesamt für Naturschutz

Innovative Methoden der öffentlichen Mitwirkung in der Landschaftsrahmenplanung - Leitfaden

Herausgeber/Herausgeberin
Bundesamt für Naturschutz
Publikationsjahr
2020
Sprache
Deutsch
Seiten
109

Beschreibung

Ausgelöst durch europäische Richtlinien und Konventionen wie zum Beispiel die Aarhus-Konvention, hat die Beteiligung und Information der Öffentlichkeit an umweltbezogenen Entscheidungen und bei umweltrelevanten räumlichen Planungen deutlich an Bedeutung gewonnen. Dazu gehört auch die Landschaftsrahmenplanung. Ein „Regelverfahren“, wie in der Landschaftsrahmenplanung eine umfassende Mitwirkung der Öffentlichkeit erreicht werden kann, gibt es allerdings nicht. Dazu sind die jeweiligen Rahmenbedingungen und Akteurskonstellationen zu individuell. Allerdings hat sich in den letzten Jahren eine Vielzahl von Methoden entwickelt bzw. wurde sie aus anderen Politikbereichen adaptiert.

Im hier dokumentierten Projekt wurden daher über 60 grundsätzlich für die regionale Planungsebene und somit auch für die Landschaftsrahmenplanung geeignete Methoden öffentlicher Mitwirkung analysiert. Die Analyseergebnisse, Empfehlungen beteiligter Expert*innen sowie eigene Erfahrungen des Forschungsteams wurden zusammengeführt und daraus Empfehlungen zur Beteiligung entwickelt. Zur Validierung der Empfehlungen sind diese praxisnah in zwei Regionen erprobt worden und zu konkreten Handlungsempfehlungen weiterentwickelt. Die Handlungsempfehlungen zur öffentlichen Mitwirkung sind den verschiedenen Planungsphasen der Landschaftsrahmenplanung zugeordnet und mit Praxisbeispielen untersetzt.

Den Planungspraktiker*innen in den Büros, in Behörden und Einrichtungen stellen wir neben diesem Forschungs- und Grundlagenbericht im BfN-Skript 579 zusätzlich einen Leitfaden zur Verfügung. Der Leitfaden enthält eine Vielzahl an methodischen Hinweisen, praktischen Tipps und Arbeitsmaterialien um Ihre Beteiligungsverfahren zu organisieren und bei der Durchführung zu unterstützen.

Zurück nach oben