Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Experimentelle Untersuchungen zur Verbreitung von Transgenen durch Tiere

Themengruppe:

Risikobewertung


FKZ:

201 67 432


Laufzeit:

01.06.2001 - 31.05.2004


Problemstellung und Ziele:

Das F+E-Vorhaben besteht aus zwei Teilprojekten.

  1. Experimentelle Untersuchungen zur Verbreitung von Transgenen über pflanzliche Verbreitungseinheiten nach Magen-Darm-Passage: Auf der Basis des im Auftrag des UBA erstellten Gutachtens "Haltbarkeit pflanzlicher Verbreitungseinheiten nach Magen-Darm-Passage" wurden experimentelle Untersuchungen zum Thema durchgeführt. Als Ergebnis des Gutachtens, das auf einem Studium der Literatur zur Thematik beruhte, stellte sich heraus, dass systematisch angelegte Untersuchungen bzgl. Keim- und Auflauffähigkeit von mit den Exkrementen ausgeschiedener pflanzlicher Verbreitungseinheiten bislang fehlten. Die in der Literatur verfügbaren Angaben bezogen sich in der Regel nur auf Magen-Darm-Inhaltsuntersuchungen und partiell angelegte Keimfähigkeitsbestimmungen unter standardisierten Bedingungen. Ziel dieses Teilprojektes war es daher, an repräsentativen Tierarten möglichst unter naturnahen Bedingungen die Risiken von ausgeschiedenen pflanzlichen Verbreitungseinheiten abzuschätzen. Dabei wurden die bereits in o.g. Gutachten bearbeiteten, in Deutschland vorkommenden relevanten Kulturpflanzenarten berücksichtigt.
  2. Experimentelle Untersuchungen zu horizontalem Gentransfer im Magen-Darm-Trakt von Tieren: Es wurde untersucht, ob die durch Tiere aufgenommene DNA von transgenen Pflanzen im Magen-Darm-Trakt von Tieren wie z.B. Vögel, Kleinsäuger, Nutztiere auf Darm-Mikroorganismen oder auf Darmzellen übergeht und diese transformiert. Weiterhin wurde abgeschätzt, welche Auswirkungen dies für die Tiere selbst bzw. für die Umwelt haben kann.

Forschungsnehmer:

Lehrstuhl für Physiologie
Fakultät Wissenschaftszentrum Weihenstephan für Ernährung, Landnutzung und Umwelt
Technische Universität München
Weihenstephaner Berg 3
85354 Freising

Bearbeiter: Dr. Bodo Lutz, Dr. Christiane Albrecht


Ansprechpartner im BfN:

Birgit Winkel FG II 3.3


Endbericht/Veröffentlichung:

BfN-Skripten 225

Letzte Änderung: 05.07.2006

 Artikel drucken