Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Beschlüsse der 18. CITES Vertragsstaatenkonferenz für jagdrelevante Arten

Folgende jagdrelevante Art wurde  neu in den Anhang II CITES aufgenommen:

  • Giraffa camelopardalis (Giraffe)

Für folgende Arten wurde eine Null-Quote für Ausfuhren zu kommerziellen Zwecken beschlossen:

  • Saiga tatarica ( Saiga Antilope)

  • Saiga borealis ( Mongolische Saiga)

Folgende taxonomische Änderungen wurden beschlossen:

Die Unterarten von Ovis ammon und Ovis aries, die gegenwärtig in Anhang I oder II CITES bzw. in Anhang A oder B der VO(EG) 338/97 stehen oder nicht geschützt sind, werden als eigenständige Arten aufgeteilt.
Eine Übersicht der neuen taxonomischen Struktur können Sie dieser Tabelle entnehmen.

Diese Änderungen traten 90 Tage nach Verabschiedung am 26.11.2019 völkerrechtlich in Kraft. Für die Europäische Union erlangen diese Änderungen am 14.12.2019 mit Inkrafttreten der VO(EU) 2019/2117 Rechtskraft. 

 

Die Einfuhrbestimmungen für Jagdtrophäen von Arten des Anhangs A der VO(EG) 338/97 zum persönlichen Gebrauch finden Sie hier.

Die Einfuhrbestimmungen für Jagdtrophäen von Arten des Anhangs B der VO(EG) 338/97 mit gleichzeitiger Listung in Anhang XIII der Verordnung (EG) 865/2006 zum persönlichen Gebrauch finden Sie hier (z.B. alle früheren Ovis ammon Arten und Unterarten).

Die Einfuhrbestimmungen für Jagdtrophäen von Arten des Anhangs B der VO(EG) 338/97 zum persönlichen Gebrauch finden Sie hier.

Letzte Änderung: 12.12.2019

 Artikel drucken