Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Landschaftssteckbrief

23100 Reinheimer Hügelland


Landschaftstyp:

4.2 Ackergeprägte offene Kulturlandschaft



Großlandschaft:

Süddeutsches Stufenland mit seinen Randgebirgen und dem Oberrheinischen Tiefland



Fläche:

180 km²



Beschreibung:

Das Reinheimer Hügelland ist eine sanftwellige Hügellandschaft mit markanten Basaltkuppen am nördlichen Rand des Odenwaldes. Die im Wesentlichen waldfreie lößbedeckte Landschaft liegt in einer Höhe zwischen 140 und 280 m ü. NN. Die Landschaft setzt sich zusammen aus dem Nord-Abhang des Odenwald zur Untermainebene der auch mit dem 368 m hohen Otzberg, einem vulkanischen Härtling, die höchste Erhebung der Landschaft enthält. Dieser mit starkem Gefälle und Reliefenergie ausgestattete Teil hat trotzdem ein wenig dichtes Gewässernetz. Der andere Landschaftsteil westlich des Odenwaldabhangs ist das Reinheimer Becken, eine flachwellige Mulde mit verschiedenen Lehm- und Lössböden, die von der Süd-Nord-verlaufenden Talaue der Gersprenz durchzogen wird.
Die Landschaft ist größtenteils intensiv ackerbaulich genutzt. Es gibt nur einige Waldflecken, besonders im Osten der Landschaft. Die Aue der Gersprenz und einiger anderer Wasserläufe werden als Grünland genutzt.
Es sind einige NSG in der Landschaft ausgewiesen. Landesweit bedeutsam ist der Reinheimer Teich für zahlreiche gefährdete Arten, z.B. Brutvögel (Rohrweihe, Blaukehlchen u.a.), Fische, Blütenpflanzen. Repräsentative wertvolle Biotope sind auch die Feuchtwiesen, Röhrichte und Seggenriede entlang der Fließgewässer, insbesondere der Gersprenz.



Schutzgebietsanteile
(% Gesamtlandschaftsfläche, Stand 2010)
FFH-Gebiete 2,81 %
Vogelschutzgebiete 5,12 %
Naturschutzgebiete 1,18 %
Nationalparke 0 %
sonst. Schutzgebiete 0 %
Effektiver Schutzgebietsanteil 7,03 %


Abgrenzung der Landschaft 'Reinheimer Hügelland' (23100)

Abgrenzung der Landschaft "Reinheimer Hügelland" (23100)
Kartengrundlage: (c) GeoBasis-DE / BKG 2007


Vorschläge für Ergänzungen oder Korrekturen zur vorliegenden Landschaftsbeschreibung bitten wir uns mitzuteilen.
Diesen Steckbrief kommentieren

Letzte Änderung: 01.03.2012

 Artikel drucken