Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Landschaftssteckbrief

35400 Hohe Rhön


Landschaftstyp:

2.4 Heide- bzw. magerrasenreiche Waldlandschaft



Großlandschaft:

Deutsche Mittelgebirgsschwelle



Fläche:

344 km²



Beschreibung:

Die Hohe Rhön hebt sich über die westliche und östliche Kuppenrhön mit meist steilem Abfall um durchschnittlich 200 m auf insgesamt 900 m ü. NN empor. Die Landschaft ist geprägt durch ausgedehnte Weideflächen. Den Boden bildet Basalt des jungtertiären Vulkanismus. Innerhalb der Grünlandflächen treten unterschiedliche Standortverhältnisse aufgrund kleinerer eingestreuter Flachmoore und Quellbereiche auf.
Die Flächen der Hohen Rhön werden überwiegend als Grünland/ Weideflächen genutzt. Die Wälder bestehen hauptsächlich aus Fichtenforsten, zum Teil aber auch aus Buchen-Edellaubmischwäldern.
In der Hohen Rhön treten auf kleiner Fläche zahlreiche Besonderheiten und spezifische Pflanzen- und Tierarten auf. Bis auf die Siedlungs- und ihre Entwicklungsbereiche wird die gesamte Hohe Rhön in der Regionalplanung als Vorranggebiet Naturschutz dargestellt. Weite Bereiche sind als EU-Vogelschutzgebiet oder FFH-Gebiete ausgewiesen. Im Thüringer Teil ist der Wert des Grünlandes für das Landschaftsbild durch frühere, intensive Weidenutzung beeinträchtigt. Ebenso prägen dieses landschaftsuntypische Fichtenforste auf negative Weise. Naturschutzgebiete sind die "Lange Rhön", "Rhönkopf-Streufelsberg" und "Rhönwald".



Schutzgebietsanteile
(% Gesamtlandschaftsfläche, Stand 2010)
FFH-Gebiete 62,11 %
Vogelschutzgebiete 71,5 %
Naturschutzgebiete 28,56 %
Nationalparke 0 %
sonst. Schutzgebiete 75 %
Effektiver Schutzgebietsanteil 90,29 %


Abgrenzung der Landschaft 'Hohe Rhön' (35400)

Abgrenzung der Landschaft "Hohe Rhön" (35400)
Kartengrundlage: (c) GeoBasis-DE / BKG 2007

Blick aus der Hohen Rhön in Richtung Westliche und Östliche Kuppenrhön (Foto: Bahram Gharadjedaghi)

Blick aus der Hohen Rhön in Richtung Westliche und Östliche Kuppenrhön (Foto: Bahram Gharadjedaghi)


Vorschläge für Ergänzungen oder Korrekturen zur vorliegenden Landschaftsbeschreibung bitten wir uns mitzuteilen.
Diesen Steckbrief kommentieren

Letzte Änderung: 01.03.2012

 Artikel drucken