Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Landschaftssteckbrief

53201 Östliches Wiehengebirge Meesdorfer Höhen


Landschaftstyp:

2.8 Andere waldreiche Landschaft



Großlandschaft:

Deutsche Mittelgebirgsschwelle



Fläche:

113 km²



Beschreibung:

Das Wiehengebirge verläuft hier im Wesentlichen in Nordwest-Südost-Richtung, nur im Mittelteil macht es vorübergehend einen Knick nach Nordosten. Es erreicht Höhen bis über 300 m ü. NN. In dem zwischenzeitlichen Knick wird der Höhenzug breiter und besteht aus zwei Schichtstufen, während sonst nur ein Kamm vorhanden ist. Die Höhen bestehen meist aus Sandsteinen und sind von Wald bedeckt. Es fällt i.d.R. recht steil nach Norden und Süden ab, allerdings gibt es stellenweise einseitig auch geringere Gefälle. Im westlichen Teil sind zwei kleine Gebiete dem Wiehengebirge vorgelagert. Das sind durch eine weite, gewässerreiche Mulde abgetrennten Oldendorfer Berge im Norden, die aus zwei sich im Osten vereinenden Schichtkämmen und einer dazwischenliegenden quellenreichen Senke bestehen, und die flachwelligen Meesdorfer Höhen im Süden, die allmählich nach Süden abfallen, aber von zahlreichen, das Wiehengebirge nach Norden durchbrechenden Flüssen angezapft.
Das Wiehengebirge selbst ist dicht mit Nadelforsten bewaldet. Stellenweise findet man auch noch natürliche Buchen- und Eichen-Wälder. Die Senken der vorgelagerten Gebiete werden ackerbaulich genutzt.
Es gibt zwei landesplanerisch gesicherte Gebiete zum Schutz der Natur in der Landschaft, die einige NSG integrieren. Das "Wiehengebirge" als durchweg bewaldeter Gebirgskamm mit artenreichen Buchenwäldern, Steinbrüchen, Klippen und Felsbändern, die als Brut- und Überwinterungsbiotop z.B. für Bubo bubo (Uhu) und mehrere gefährdete Fledermausarten dienen, ist gesamtstaatlich repräsentativ. Das zweite Gebiet ist die das Gebirge durchbrechende "Große Aue" mit größeren Grünlandbereichen, Auwaldrelikten und artenreichen Feldgehölzen. Hier kommen u.a. Ulmus minor (Feldulme) und Ciconia ciconia (Weißstorch) vor. Das "Wiehengebirge" ist auch ein Naturpark. Die Quellbäche der "Hunte" sind als FFH-Gebiete gemeldet.



Schutzgebietsanteile
(% Gesamtlandschaftsfläche, Stand 2010)
FFH-Gebiete 9,3 %
Vogelschutzgebiete 0 %
Naturschutzgebiete 3,43 %
Nationalparke 0 %
sonst. Schutzgebiete 0 %
Effektiver Schutzgebietsanteil 9,98 %


Abgrenzung der Landschaft 'Östliches Wiehengebirge Meesdorfer Höhen' (53201)

Abgrenzung der Landschaft "Östliches Wiehengebirge Meesdorfer Höhen" (53201)
Kartengrundlage: (c) GeoBasis-DE / BKG 2007


Vorschläge für Ergänzungen oder Korrekturen zur vorliegenden Landschaftsbeschreibung bitten wir uns mitzuteilen.
Diesen Steckbrief kommentieren

Letzte Änderung: 01.03.2012

 Artikel drucken