Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



ID 195 - Muskauer Heide und Teichgebiete Niederspree-Hammerstadt, SN

Gebietsnummer:

Teichgebiet Niederspree ©Jörg Hennersdorf
Teichgebiet Niederspree ©Jörg Hennersdorf

195

Gebietsname:

Muskauer Heide und Teichgebiete Niederspree-Hammerstadt

Schutzzeit:

Januar – Dezember

Gebietsfläche (in Hektar):

14.769


Kurzbeschreibung des Gebiets:

Das ABA besteht aus zwei sehr unterschiedlichen Teilgebieten:

Zum einen die Muskauer Heide vor allem mit mageren, z.T. offenen Sandflächen, Sandmagerrasen, Heide, lichten Birken- und Kiefern-Vorwäldern, Kiefernforsten und ehemalige Braunkohlenabbauflächen, zum anderen die Teichgebiete Niederspree-Hammerstadt mit strukturreichen Teichen, Fließgewässern und Mooren, umgeben von Wäldern, Forsten, Grünland und Ackerflächen. Die Reliefkarte (siehe "Luftbilder des Gebietes") zeigt die scharfe Zäsur zwischen den durch Parabeldünen geprägten Flächen der Muskauer Heide und den Niederungen des Teichgebietes Niederspree-Hammerstadt. Das Sächsische Landesamt für Umwelt und Geologie hat dieser markanten Erscheinung eine Postkarte mit einem entsprechenden Kartenausschnitt der Reliefkarte gewidmet. Die Muskauer Heide schließt einen der großen deutschen Truppenübungsplätze (Truppenübungsplatz Oberlausitz) ein. Hier ist neben dem störungsempfindlichen Birkhuhn seit einigen Jahren auch der Wolf wieder anzutreffen.

Das Gebiet umfasst bedeutende Brutgebiete von Vogelarten der offenen bzw. vegetationsarmen Sand-, Heide- und ehemaligen Braunkohleabbauflächen und Waldschneisen, der strukturreichen Kiefernwälder mit Laubwaldanteilen und -inseln sowie der naturnahen Teichgebiete (z.B. Seeadler und Kranich), der Fließgewässer und der halboffenen und grünlandbetonten Agrarlandschaft. Die Teichgebiete sind außerdem als Rast-, Durchzugs- und Nahrungsgebiet für Wasservogelarten bedeutend.



Luftfahrt-bedeutsame Vogelarten:

Gesamtpopulation (Durchschnittswert): 20


Links zu Biotop- und Arteninfodatenbanken:

Natursportinfo: Informationen zu Tierarten und Lebensräumen 


Gebietskarte (aus ICAO 2010):

ID 195 Muskauer Heide und Teichgebiet Niederspree-Hammerstadt ICAO 2010 (© DFS)
Gebietsdarstellung aus ICAO Karte 2010: ID 195 Muskauer Heide und Teichgebiet Niederspree-Hammerstadt (© DFS)

Luftbilder des Gebietes:


Zu diesem Gebiet liegen uns zur Zeit leider noch keine Luftbilder vor.

Vielleicht können Sie uns helfen: Verfügen Sie über Luftbilder oder haben Sie die Möglichkeit solche Aufnahmen aus der empfohlenen Höhe (oder höher) zu erstellen? Wenn ja, könnte hier bald Ihr Bild zu sehen sein.

Kontakt: Michael Pütsch


Muskauer Heide und Teichgebiet Niederspree-Hammerstadt ©Sächsisches Landesamt für Umwelt und Geologie (LfUG), H. Blischke
Muskauer Heide und Teichgebiet Niederspree-Hammerstadt ©Sächsisches Landesamt für Umwelt und Geologie (LfUG), H. Blischke

Karte der Muskauer Heide und des Teichgebietes Niederspree-Hammerstadt. Kartengrundlage: Digitale Reliefanalyse des LfUG 2005 auf Grundlage des ATKIS-DGM des Sächsischen Landesvermessungsamtes 2004


Bilder von Arten & Lebensräumen:


Teichgebiet Niederspree ©Jörg Hennersdorf
Teichgebiet Niederspree ©Jörg Hennersdorf

Die Teichgebiete Niederspree-Hammerstadt stellen für zahlreiche Wasservogelarten bedeutende Nahrungs-, Rast- und Durchzugsquartiere dar.


Heidelandschaft ©Stefanie Henze / PIXELIO
Heidelandschaft ©Stefanie Henze / PIXELIO

Heidelandschaften bieten dem seltenen Birkhuhn einen Lebensraum. Weitere bedeutende Birkhuhn Populationen lassen sich nur noch im Erzgebirge, im Großraum Lüneburger Heide und in Teilen Süd-Bayerns sowie Thüringens finden.

Letzte Änderung: 28.03.2010

 Artikel drucken