Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Integrativer Waldnaturschutz/Gute fachliche Praxis/Ökosystemleistungen von Wäldern


Abgestorbene Fichte mit mehreren Spechthöhlen in einem Mischwald aus Laub- und Nadelhölzern (© Hagen Kluttig)
Abgestorbene Fichte mit mehreren Spechthöhlen in Laub- und Nadelholz-Mischwald, Nationalpark Bayerischer Wald.

Ursprüngliche, sich dynamisch entwickelnde Wälder auf großen Flächen sind in Deutschland nicht mehr vorhanden. Das BfN unterstützt daher Konzepte, die mittels einer intelligente Vielfalt naturschutz-integrierender Bewirtschaftungssysteme mit abgestuften Nutzungsintensitäten einerseits und Flächen mit natürlicher Waldentwicklung, die dauerhaft nicht bewirtschaftet werden, andererseits den Ansprüchen des Naturschutzes und der Forstwirtschaft gleichermaßen gerecht zu werden. Denn Wälder liefern mehr als nur den wertvollen Rohstoff Holz. Mindeststandards des Naturschutzes im Sinne einer „guten fachlichen Praxis“ sollten dabei auf der gesamten Waldfläche, also auch im produktionsorientierten Wirtschaftswald, Anwendung finden.

WaldbesitzerInnen und Kommunen, die durch einen ökologischen Waldumbau bzw. eine naturnahe Waldbewirtschaftung ihrer Verantwortung für die Zukunft unserer Wälder in besonderer Weise gerecht werden, sind hierin von der Gesellschaft und Politik stärker zu unterstützen und angemessen zu honorieren. Das BfN leistet Beiträge zur Entwicklung innovativer Politik- und Finanzierungsinstrumente, die die vielfältigen Leistungen ökologisch nachhaltig bewirtschafteter und geschützter Wälder in Wert setzen und ihre Anpassungsfähigkeit an den Klimawandel fördern.

Laufende Forschungs- und Förderprojekte

Temporäres Stillgewässer in einem Stieleichen-Flatterulmen-Hainbuchenbestand im Naturschutzgroßprojekt Bienwald, Rheinland-Pfalz (© Anke Höltermann)
Temporäres Stillgewässer in einem Stieleichen-Flatterulmen-Hainbuchenbestand im Naturschutzgroßprojekt Bienwald, Rheinland-Pfalz.

Publikationen und weiterführende Links:

WINKEL, G.; REHBINDER, E.; MAIER, C.; PETEREIT, A.; BORRASS, L.; MEYER, P.; SPELLMANN, H. (2019): Naturschutz im Landeswald – Konzepte, Umsetzung und Perspektiven. BfN-Skripten 542: 1-333.

BÜRGER-ARNDT, R.; OHSE, B.; MEYER, K.; HÖLTERMANN, A. (Red) (2012): Ökosystemleistungen von Wäldern - Workshopbericht, BfN-Skripten 320, 142 S.

KLUTTIG, H. (2007): Über die Bedeutung der Naturwälder für den Naturschutz in Deutschland und ihre Geschichte. Forstarchiv 78, S. 202-204.

ARNOLD, K.; HÖLTERMANN, A. (2007): Forstwirtschaft und Naturschutz im Einklang, In: Pro Wald, Sonderheft Juli 2007, 13-15.

FLITNER, M. et al. (2006): The ecosystem approach in forest biosphere reserves: results from three case studies, BfN-Skripten 168, 111 S.

WINKEL, G.; SCHAICH, H.; KONOLD, W.; VOLZ, K.-R. (2005): Naturschutz und Forstwirtschaft: Bausteine einer Naturschutzstrategie im Wald, In: Naturschutz und Biologische Vielfalt, Heft 11, Bonn, Bad Godesberg, 398 S.

WINKEL, G.  und VOLZ, K.-R. (2003): Naturschutz und Forstwirtschaft: Kriterienkatalog zur „Guten fachlichen Praxis“: Ergebnisse aus dem F+E-Vorhaben 800 84 001 des Bundesamtes für Naturschutz, In: Angewandte Landschaftsökologie, Heft 52, Bonn, Bad Godesberg, 209 S.

FLADE, M., MÖLLER, G., SCHUMACHER, H. & WINTER, S. (2004): Naturschutzstandards für die Bewirtschaftung von Buchenwäldern im nordostdeutschen Tiefland. – Der Dauerwald 29: 15-28


Spielende Kinder balancieren auf liegendem Buchenstamm im Hünxer Bachtal (© Hagen Kluttig)
Spielende Kinder balancieren auf liegendem Buchenstamm im NSG Hünxer Bachtal.

Letzte Änderung: 15.03.2021

 Artikel drucken