Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Lebensräume (Biotope)

FFH-Lebensraumtypen mit veränderten Erhaltungszuständen im Zeitraum 2007 bis 2013

Keine Verbesserung bei den FFH-Lebensraumtypen

Die Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie (FFH-Richtlinie) der Europäischen Union schützt Lebensraumtypen von gemeinschaftlichem Interesse. Der Schutz zielt darauf ab, dass diese Lebensraumtypen einen günstigen Erhaltungszustand erreichen. Die Bewertung der Erhaltungszustände der FFH-Lebensraumtypen im FFH-Bericht 2013 zeigt gegenüber der Bewertung im FFH-Bericht 2007, dass sich die Bewertungen in 13 Fällen (11 Lebensraumtypen) noch weiter verschlechtert hat. In 6 Fällen sind davon Lebensräume betroffen, die auf eine nachhaltige Grünlandnutzung oder Biotoppflege angewiesen sind (zum Beispiel Mähwiesen, Binnendünen, Heiden).