Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Regelungen zum persönlichen Gebrauch für Bürger, die mehr als 185 Tage pro Jahr in einem Land der Europäischen Union wohnen

Für die Wiederausfuhr von Teilen oder Erzeugnissen aus Arten der Anhänge A und B der Verordnung (EG) Nr. 338/97 zum persönlichen Gebrauch können anstelle der vorgeschriebenen Dokumente der deutschen Ausfuhrzollstelle folgende Dokumente vorgelegt werden:

die Kopie für den Berechtigten (gelbe Kopie) der Einfuhrgenehmigung des Bundesamtes für Naturschutz für die Ersteinfuhr

oder

die Kopie für den Berechtigten (gelbe Kopie) der Ausfuhrgenehmigung des Bundesamtes für Naturschutz für die Erstausfuhr

oder

die Kopie für den Berechtigten (gelbe Kopie) der Wiederausfuhrbescheinigung des Bundesamtes für Naturschutz für eine vorangegangene Wiederausfuhr

oder

die Kopie des Aus- oder Wiederausfuhrdokumentes des Versendungslandes von der Ersteinfuhr von Anhang B-Exemplaren

oder

der Nachweis, dass die Teile oder Erzeugnisse innerhalb der Europäischen Union rechtmäßig erworben wurden (z.B. Kaufquittung, Bescheinigung gemäß Artikel 8 (3) der Verordnung (EG) Nr. 338/97)

Diese Bestimmungen gelten nicht für die Wiederausfuhr von Nashorn-Horn und Elefanten-Elfenbein, das in persönlichen oder Haushaltsgegenständen enthalten ist. Für die Wiederausfuhr solcher Exemplare zum persönlichen Gebrauch oder als Hausrat ist eine Wiederausfuhrbescheinigung des Bundesamtes für Naturschutz erforderlich.


Von diesen Regelungen gibt es folgende Ausnahmen:

  1. Kaviar bis zu einer Menge von 125 g (in einzeln und vorschriftsmäßig gekennzeichneten Behältern) von Störarten, die in Anhang B der Verordnung (EG) Nr. 338/97 aufgeführt sind, kann ohne artenschutzrechtliche Dokumente wieder ausgeführt werden.
  2. Bis zu drei Regenstöcke ("Rainsticks") aus Kaktusholz von Arten des Anhangs B der Verordnung (EG) Nr. 338/97 können ohne artenschutzrechtliche Dokumente zum persönlichen Gebrauch wieder ausgeführt werden.
  3. Bis zu drei Fechterschnecken können ohne artenschutzrechtliche Dokumente zum persönlichen Gebrauch wieder ausgeführt werden.
  4. Bis zu drei Exemplare von Riesenmuscheln pro Person, insgesamt nicht mehr als 3 kg, können ohne artenschutzrechtliche Dokumente zum persönlichen Gebrauch wieder ausgeführt werden. Dabei kann ein Exemplar aus einer intakten vollständigen Schale oder zwei zusammenpassenden Schalenhälften bestehen.
  5. Bis zu vier Erzeugnisse von toten, verarbeiteten Exemplaren von Krokodilarten des Anhangs B der Verordnung (EG) Nr. 338/97 (ausgenommen Fleisch und Jagdtrophäen) können ohne artenschutzrechtliche Dokumente zum persönlichen Gebrauch wieder ausgeführt werden.
  6. Bis zu vier tote Exemplare von Seepferdchen können ohne artenschutzrechtliche Dokumente zum persönlichen Gebrauch wieder ausgeführt werden.
  7. Exemplare von Adlerholz (Aquilaria spp. und Gyrinops spp.) ‑ bis zu 1 kg Holzspäne, 24 ml Öl und 2 Perlensets (oder Gebetsperlen oder 2 Halsketten oder Armbänder) pro Person können ohne artenschutzrechtliche Dokumente zum persönlichen Gebrauch wieder eingeführt werden.

(gemäß Artikel 58(3) und (4) der Verordnung (EG) Nr. 865/2006))

Letzte Änderung: 21.01.2015

 Artikel drucken