Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Inwertsetzung von Naturschutzmaßnahmen (Voruntersuchung)

Förderschwerpunkt:

Dem Klimawandel begegnen: Naturschutzmaßnahmen zum aktiven Klimaschutz


Ort:

Ausgewählte Maßnahmengebiete in den Nationalen Naturlandschaften


Laufzeit:

01/2011 - 04/2012 (Voruntersuchung)


Kurzbeschreibung:

Natürliche und naturnahe Landschaften beherbergen einerseits vielfältige Tier- und Pflanzenarten sowie deren Lebensräume,  andererseits stellen sie auch für den Menschen zahlreiche Ökosystemleistungen, wie z.B. hinsichtlich Gewässerschutz oder als Grundlage für die Erholungsnutzung zur Verfügung. Eine weitere - aktuell besonders hervorzuhebende - Ökosystemleistung besteht in der Speicherung von klimaschädlichen Treibhaushausgasen (insbesondere von Kohlendioxid). Zur Aufrechterhaltung und zur Verbesserung dieser bedeutsamen Funktion bietet sich die Durchführung verschiedener zusätzlicher Naturschutzmaßnahmen an.
Insbesondere die Nationalen Naturlandschaften (alle Nationalparke, Biosphärenreservate und bestimmte Naturparke), die selber je nach Region mehr oder weniger stark vom Klimawandel betroffen sind, weisen eine Vielzahl solcher Naturlandschaften mit einem hohen Potenzial für diese Ökosystemdienstleistung auf. Daher soll das Vorhaben exemplarisch in den Nationalen Naturlandschaften erproben, wie diese zusätzlichen Leistungen in Wert gesetzt werden können und zugleich damit ein Beitrag zur Finanzierung von weiteren Naturschutzmaßnahmen, die zur Erhaltung der Gebiete erforderlich sind, geleistet werden kann.
Dementsprechend ist es das Ziel des Vorhabens, die zusätzliche Initiierung und Durchführung von diesbezüglichen Maßnahmen in den Ökosystembereichen Moor, Wald und Grünland mit einem deutlichen Bindungseffekt für klimaschädliche Treibhausgase zu erreichen. Die Finanzierung dieser Maßnahmen soll hierfür über neue und damit für den Naturschutz zusätzliche Finanzmittel aus dem privatwirtschaftlichen Bereich im Rahmen eines freiwilligen Engagements zum Ausgleich von klimaschädlichen Gasimmissionen erfolgen.
Um das potenziell vorhandene Interesse der Unternehmen bedienen zu können, soll dazu eine national tätige Handlungsplattform eingerichtet und unter Verwendung bzw. Weiterentwicklung der Dachmarke Nationale Naturlandschaften bei EUROPARC Deutschland tätig werden. Mit dem Vorhaben wird ein sich mittel- bis langfristig selbsttragendes Finanzierungsinstrument für die Nationalen Naturlandschaften angestrebt, das ggf. auch darüber hinaus für den Naturschutz angewandt werden könnte.
In der Voruntersuchung geht es zunächst darum, die vorliegenden wissenschaftlichen Erkenntnisse zum Minderungs- bzw. Bindungspotenzial bei den klimaschädlichen Gasen, das aus der Realisierung von Naturschutzmaßnahmen in den Landschaftsbereichen Moor, Wald und Grünland resultieren kann, zusammen zu stellen und auszuwerten. Als belastbare Grundlage für das Hauptvorhaben sollen fundierte Aussagen zu der über Zertifikate künftig zu vermarktenden Qualität dieser Maßnahmen und den damit einhergehenden Reduktionswerten bei den Treibhausgasen getroffen werden.
Darüber hinaus sind in der Vorstudie Flächenpotenziale und damit einhergehende Verwertungsstrukturen zu ermitteln. Es soll ein Kriterienkatalog zu den angebotenen Flächen, Maßnahmen/Produkten und Laufzeiten aufgestellt und ein Kosten- und Preisgestaltungssystem für die Vermarktung der Zertifikate entwickelt werden. In Bezug auf die noch einzurichtende bundesweit agierende Handlungsplattform sind Festlegungen zur Art, Aufbau und Aufgaben dieser so genannten nationalen Handlungsplattform zu treffen sowie der Aufgabenrahmen für die erforderliche Akquise und zur Eruierung der Nachfragepotenziale (inkl. Investorenauswahl) festzulegen.

 


Projektträger:

EUROPARC Deutschland e.V.
Friedrichstraße 60
10117 Berlin


Fachbetreuer im BfN:

Ralf Forst, FG II 2.3


Projektförderer:

BMU, BfN, EUROPARC Deutschland e.V., beteiligte Nationale Naturlandschaften (Nationalparke, Biosphärenreservate, Naturparke)


Finanzvolumen:

235 TEuro


Weitere Informationen:

... mehr im Internet Projektseite von EUROPARC Deutschland


Letzte Änderung: 04.03.2016

 Artikel drucken