Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Alternativtext für die Abbildung


Die Abbildung zeigt die relative Bedeutung der Gefährdungsursachen für wild lebende Tiere. In einem geteilten Balkendiagramm steht links die Summe der synoptischen Häufigkeitsklassen der Arten und Gefährdungsursachen. Rechts befindet sich die Anzahl betroffener Arten. Die drei häufigsten Gefährdungsursachen sind Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Wasserbau beziehungsweise Schifffahrt. Die drei seltensten Ursachen sind Küstenschutz, Truppenübungsplätze und Neobiota.