Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



ID 186 - Unterelbe, SH

Gebietsnummer:

Blässgänse ©Jannes Bayer
Blässgänse ©Jannes Bayer

186

Gebietsname:

Unterelbe

Schutzzeit:

Januar – Dezember

Gebietsfläche (in Hektar):

20.367


Kurzbeschreibung des Gebiets:

Die Unterelbe zwischen Hamburg und der Elbmündung ist das größte deutsche Ästuar (Fließgewässermündungen mit Brackwassereinfluss und/oder Tidenhub inklusive der dazugehörigen Uferbiotope wie Süßwasserwatten) und mit seinen großräumig vorhandenen, naturnahen Lebensräumen ein Feuchtgebiet internationaler Bedeutung. Zu den Besonderheiten zählen z. B. Blaukehlchen, Flussneunauge und Schachblume.

Die typischen Lebensräume umfassen Süß- und Brackwasserwatten, Röhrichte, Auwaldreste, Binnendünen, Moorflächen, Grünlandflächen und die Elbe selbst mit ihren Nebenflüssen.

Der große Nahrungsreichtum der Elbe und ihrer Ufer bieten zahlreichen Vogelarten einen Lebensraum. Mehr als 200 Arten kommen hier zum Teil in ungeheuren Mengen als Brut-, Rast- und Zugvögel vor. An der Elbe überwintern zehntausende von Gänsen und Enten. Im Herbst und Frühjahr ziehen zahlreiche Watvögel, Möwen und Seeschwalben durch und erneuern hier ihre Nahrungsreserven. Im Sommer sind die großen Brutkolonien von Graureihern, Kormoranen, Möwen und Seeschwalben besetzt, seit ein paar Jahren brüten auch Wanderfalken und Seeadlern wieder im Gebiet.

Natürlich ist die Elbe als Seeschifffahrtsstraße und als Industriestandort auch Belastungen ausgesetzt. In den letzten 25 Jahren ist aber immer wieder gelungen, neben zusätzlichen Eingriffen auch Verbesserungen zu erreichen.



Luftfahrt-bedeutsame Vogelarten:

Gesamtpopulation (Durchschnittswert): 95.000


Links zu Biotop- und Arteninfodatenbanken:

Natursportinfo: Informationen zu Tierarten und Lebensräumen 


Gebietskarte (aus ICAO 2010):

ID 186 Unterelbe ICAO 2010 (© DFS)
Gebietsdarstellung aus ICAO Karte 2010: ID 186 Unterelbe (© DFS)

Luftbilder des Gebietes:


Blick von der Elbmündung landeinwärts auf Cuxhaven © Christian Ring www.der-luftbildfotograf.de
Blick von der Elbmündung landeinwärts auf Cuxhaven © Christian Ring
Blick von der Flussmitte auf Cuxhaven © Christian Ring www.der-luftbildfotograf.de
Blick von der Flussmitte auf Cuxhaven © Christian Ring
Blick flussabwärts auf die Haseldorfer Binnenelbe mit Elbvorland. © Christian Ring www.der-luftbildfotograf.de
Blick flussabwärts auf die Haseldorfer Binnenelbe mit Elbvorland. © Christian Ring
Vor dem Deich im Vorland sieht man das Bauernloch und das Große Schneppenreth. Im Hintergrund sieht man die beiden Elbinseln Pagensand und Schwarztonnensand. © Christian Ring www.der-luftbildfotograf.de
Vor dem Deich im Vorland sieht man das Bauernloch und das Große Schneppenreth. Im Hintergrund sieht man die beiden Elbinseln Pagensand  und Schwarztonnensand. © Christian Ring

Bilder von Arten & Lebensräumen:


Bläss- und Weißwangengänse ©Jannes Bayer
Bläss- und Weißwangengänse ©Jannes Bayer

Nonnengänse (Weißwangengänse) aus der russisch-sibirischen Tundra überwintern in großer Zahl an der Unterelbe und im Wattenmeer.

Letzte Änderung: 28.03.2010

 Artikel drucken