Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Terrestrisches Monitoring

Leitung:
Dr. Wiebke Züghart
Telefon:
0228 / 8491 - 1460
E-Mail:
Wiebke.Zueghart@BfN.de

Stellv.:
Rainer Dröschmeister
Telefon:
0228 / 8491 - 1461
E-Mail:
Rainer.Droeschmeister@BfN.de

Anschrift:
Konstantinstr. 110
 
D 53179 Bonn
Fax:
0228 / 8491 - 9999

  • Entwicklung von Konzepten für und Umsetzung des Arten-, Biotop- und Landschaftsmonitorings nach § 6 BNatschG (Beobachtung von Natur und Landschaft) im terrestrischen Bereich einschließlich Binnengewässer, Erfüllung der Monitoringverpflichtungen nach Art. 11 FFH-RL und für den Bericht nach Art. 12 der VRL in Verbindung mit § 6 Abs. 3 Nr. 2 BNatSchG. Monitoring

  • Koordinierungsstelle nach § 2 Abs. 1 der Bund-Länder Verwaltungsvereinbarung Vogelmonitoring; Aktualisierung des bundesweiten Brutvogelatlas; Weiterentwicklung des Monitorings von Vögeln und ihrer Lebensräume einschließlich der Erhaltungszustandsbewertung gemäß § 6 Abs. 3 Nr. 2 BNatSchG. Vogelmonitoring

  • Koordinierung, Begleitung und Weiterentwicklung des bundesweiten Monitorings von Lebensraumtypen und Arten der FFH-Richtlinie; Auswertung der Berichtsdaten für Deutschland und Koordinierung der Bund-/ Länderaktivitäten zum Monitoring. FFH-Monitoring

  • Bundesweite Durchführung des Monitorings von Landwirtschaftsflächen mit hohem Naturwert (HNV-Monitoring); Weiterentwicklung von Konzepten zur Erfassung der Daten für den HNV-Farmland-Indikator nach ELER-Verordnung und Koordination der Länderaktivitäten. HNV-Monitoring

  • Entwicklung und Umsetzung von Konzepten für das Monitoring der Auswirkungen von gentechnisch veränderten Organismen (GVO) und deren Verwendung auf die biologische Vielfalt und den Naturhaushalt; Vollzug des Gentechnik-gesetzes im Bereich Monitoring. GVO-Monitoring

  • Entwicklung von Konzepten für Indikatoren auf Bundesebene im Bereich Naturschutz in Abgleich mit internationalen Indikatorensystemen. Erarbeitung, regelmäßige Bilanzierung und Weiterentwicklung der Indikatoren für den Bereich Naturschutz in der Deutschen Anpassungsstrategie zum Klimawandel, der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie, der Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt und den Rechenschaftsberichten der Bundesregierung. Indikatoren

  • Ausbau des bundesweiten Naturschutz-Monitorings, Entwicklung und Umsetzung von Konzepten und Methoden für Monitoringprogramme wie das Insektenmonitoring, das Ökosystem Monitoring, und das Monitoring der Flächen des Nationalen Naturerbes.

  • Zusammenführung von Daten der Bundesländer aus naturschutzbezogenen Monitoringprogrammen und Entwicklung einer logistischen Struktur für den Dauerbetrieb eines bundesweiten Biodiversitätsmonitoring.

  • Datenauswertung, Ursachenanalyse und Aufbereitung von Ergebnissen aus bundesweiten Monitoringprogrammen des Naturschutzes sowie der Ergebnisse der Berichte nach Art. 12 VRL und Art. 17 FFH-RL.



Zurück zur Übersicht

Letzte Änderung: 27.04.2021

 Artikel drucken