Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Schaffung eines Quartierverbundes für siedlungsbewohnende Fledermausarten

Förderschwerpunkt:

Artenvielfalt bewahren: Wiedereinbürgerung und Schutz hochgradig gefährdeter Arten


Ort:

Kreis Marburg-Biedenkopf, Hessen


Laufzeit:

11/1996 - 08/2001 (Hauptvorhaben)

11/1996 - 04/2002 (Wissenschaftliche Begleitung)


Kurzbeschreibung:

Im Hauptvorhaben wurden neue Quartiere für Fledermäuse in und an Gebäuden entwickelt und geschaffen und durch eine intensive Öffentlichkeitsarbeit begleitet. Als Veröffentlichungen sind ein Lehrerordner mit Anleitungen für Lehrveranstaltungen mit Jugendlichen sowie ein Architektenordner mit Bauanleitungen für Fledermausquartiere (auch auf CD-ROM) erschienen.

Die wissenschaftliche Begleitung des Vorhabens untersucht die Fledermausvorkommen in den Dörfern und Städten des Projektgebiets. Ziele sind u.a. die Ermittlung der Verteilung und Dichte ausgewählter Arten sowie die Erforschung der Flugwege und Aufenthaltsmuster der Individuen in der Landschaft. Durch die intensiven Kartierungen sind im Projektgebiet weit mehr Fledermauskolonien entdeckt worden als im ganzen übrigen Land Hessen.


Projektträger:

Arbeitskreis Wildbiologie an der Justus-Liebig-Universität Gießen e.V. (Hauptvorhaben)
Heinrich-Buff-Ring 25
35392 Gießen

Philipps-Universität Marburg, Abt. Tierökologie (Wissenschaftliche Begleitung)
Karl-von-Frisch-Straße
35032 Marburg


Fachbetreuer im BfN:

Dr. Peter Boye FG II 1.1


Projektförderer:

BfN, Regierungspräsidium Gießen, Arbeitskreis Wildbiologie


Finanzvolumen:

1.500 TEuro


Weitere Informationen:

Simon, M.; Hüttenbügel, S. & Smit-Viergutz, J. (2004): Ökologie und Schutz von Fledermäusen in Dörfern und Städten. Schriftenreihe für Landschaftspflege und Naturschutz 76. 275 S. (Bestellhinweise)

Dietz, M. & Weber, M. (2002): Von Fledermäusen und Menschen. Münster (Landwirtschaftsverlag). 198 S. (Bestellhinweise)

Dietz, M. & Weber, M. (2000): Baubuch Fledermäuse. Eine Ideensammlung für fledermausgerechtes Bauen. Gießen. 252 S.

mehr im Internet

 


Letzte Änderung: 09.11.2011

 Artikel drucken