Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Schmetterlinge und Spinnen

Auf der 18. CITES-Vertragsstaatenkonferenz, die im August 2019 in Genf (Schweiz) stattfand, wurden in Bezug auf Schmetterlinge und Spinnen in den Anhängen des Übereinkommens insbesondere die folgenden Änderungen vorgenommen: 

Schmetterlinge

Folgende Arten wurden neu in den CITES Anhang I aufgenommen:

  • Achillides chikae hermeli (Mindoro Schwalbenschwanz)

  • Parides burchellanus 

Spinnen

Folgende Gattung wurde neu in Anhang II aufgenommen:

  • Poecilotheria spp. (Ornamentvogelspinnen)

Die Listungsänderungen und sonstigen Beschlüsse traten 90 Tage nach Verabschiedung am 26.11.2019 völkerrechtlich in Kraft. Für die Europäische Union erlangen diese Änderungen am 14.12.2019 mit Inkrafttreten der VO(EU) 2019/2117 Rechtskraft. 

 

Letzte Änderung: 12.12.2019

 Artikel drucken